Kostenlose Musik für dein nächstes YouTube Projekt


Kostenlose Musik für dein nächstes YouTube Projekt
Kostenlose Musik für dein nächstes YouTube Projekt

Wer sich länger mit Videoproduktionen auseinander setzt, der kommt schnell an einen Kostenpunkt, der manchmal scheinbar nicht zu bewältigen ist. Musiklizenzen kosten oft viel Geld. Da kommen kostenlose Musikanbieter gerade recht. Wer aber denkt, dass kostenlose Musik qualitativ schlecht ist, der irrt ganz gewaltig. Mittlerweile gibt es auf dem kostenlosen Musikmarkt einige Stücke, die sich zu verarbeiten lohnen.

Daher habe ich mich einmal auf die Suche begeben und fünf kostenlose Musikanbieter bzw. Musikplattformen herausgesucht, die meiner Meinung nach wirklich etwas können und ein paar gute Tracks im Ärmel beherbergen.

Hooksounds
Auf Hooksounds befinden sich zwar nicht allzu viele Musikstücke, aber dafür heben sich die Tracks um ein vielfaches von anderer kostenloser Musik ab.
https://www.hooksounds.com/

No Copy Right Sounds
Dieser Musikkanal bietet Electronic, Dubstep und Drum’n Bass in einer sehr hohen Qualität an.
https://www.youtube.com/nocopyrightsounds

OC Remix
Auf dieser Musikplattform versammeln sich Musiker aus aller Welt und laden eigene kreative Musikstücke, sowie Remixes bekannter Videospiel-Soundtracks hoch.
https://ocremix.org/

incompetech
Diese Seite wird von nur einer Person betrieben. Die Auswahl ist erstauntlich groß!
https://incompetech.com/

freeSFX
Die kostenlose Alternative um richtigen Old School Sound in seine Videos zu bekommen.
http://www.freesfx.co.uk/

Mitunter versuchen viele Newcomer den Musikmarkt zu erobern, und bieten dabei ihre Musik kostenlos an. Und meiner Auffassung nach befinden sich unter den Massen an Musikstücken echte Perlen, bei denen es sich lohnt, diese für das nächste Videoprojekt zu nutzen. Damit sorgt ihr für Abwechslung und puscht zudem noch den einen oder anderen kleineren Musiker.

Und nicht vergessen: Unterstützt die Musiker mit Hilfe der Namensnennung und einer Verlinkung. Das ist im übrigen auch Bedingung, um die Musik zu nutzen. Bleibt fair und transparent.

Welche Musik-Anbieter nutzt ihr? Habt ihr einen ultimativen Tipp? Schreibt es in die Kommentare.

Previous Impressum versus Privatsphäre - Wie du aus der Zwickmühle raus kommst
Next Duldungserklärung - Die Erlaubnis zum Streamen und Aufnehmen von Spielen

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.